Vanillekipferl

Vanillekipferl - mein Rezept

Sonntag, 13. Dezember 2009, Kategorie: Kekse und Konfekt


Video zur Herstellung von Vanillekipferl (Vanillekipferln) - von Fred Zimmer
(vielleicht etwas zu langatmig :-)).
 

Rezept VanillekipferlJa, ich habe schon mehrmals in den vergangenen Jahren Vanillekipferl gebacken. Meistens habe ich mich dabei der Mühe unterzogen, die es bedeutet, den Teig wie in vielen Rezepten angegeben, auf der Arbeitsfläche ... mit der Grube ... und den Butterstücken ... etc. zuzubereiten.
 

Inzwischen habe ich gelernt, dass die Zubereitung von Mürbteig viel besser in der Küchenmaschine gelingt. Insbesondere die gewünschte kalte Zubereitung gelingt wesentlich besser, wenn man möglichst wenig mit den eigenen Händen an den Teig geht.

 

VanillekipferlDann gibts da auch noch die Problematik mit der Mürbe. Also Vanillekipferl müssen meiner Ansicht nach einfach mürbe sein. Und zwar so mürb, dass sie gerade noch nicht zerfallen, wenn man sie im Zucker wälzt. Wenn ich eines in den Mund stecke, dann will ich haben, dass ich es mit der Zunge am Gaumen (mehr oder weniger) zerdrücken kann. Dann ist das Kipferl wirklich mürbe. Das gelingt umso besser, je weniger Flüssigkeit in den Teig kommt. Das gilt generell für alle Mürbteige. Will man - oder braucht man - ihn fester, dann Wasser, Milch oder Ei dazugeben. Daher kann man ein Vanillekipferlrezept einfach nach der Flüssigkeitsmenge beurteilen. Je mehr - desto fest.


Mein Rezept sieht nun so aus:


250g Butter (kalt)
250g Mehl
30g Maizena
150g Mandeln (braune, fein gerieben)
3g Vanillesirup
70g Staubzucker

Anmerkung: Sie werden auch noch (Vanille-)Zucker zum Wälzen der Kipferl benötigen. Ich danke einer aufmerksamen Leserin für den Hinweis, dass dieser Hinweis gefehlt hat.


Vanillekipferl nach Fred ZimmerDie Zubereitung mache ich wie alle Mürbteige in meiner Kenwood.


Zunächst gebe ich das Mehl in die Schüssel und schneide die Butter in Würfel hinein. Dann lasse ich die Maschine auf mittlerer Geschwindigkeit mit dem K-Haken laufen, bis das Mehl die Butter in kleine Brösel zerrieben hat (sieht dann ungefähr so aus wie Semmelbrösel).


Dann gebe ich die restlichen Zutaten dazu und mische weiter. Nach kurzer Zeit bildet sich bereits der Teig - und ist fertig.


Aus dem Teig forme ich mehrere längliche Stränge, die ich dann mit dem Messer in kleine Streifen schneide. Diese Streifen müssen nur noch wenig gerollt werden, um bereits zu einem Kipferl geformt werden zu können.


Die Form ist eben das "Kipferl" - oder Hörnchen, wie man in Deutschland sagt. Geschmacklich ist das Ergebnis aber genauso gut, wenn man - wie Z.B. der Franzose Christophe Felder - die Teigstränge einfach in Stücke schneidet und diese auf das Backblech legt.


Vanillekipferl zum KaffeeIch backe bei Heißluft - in bis zu drei Etagen gleichzeitig bei etwa 170 Grad. Es dauert dann etwa 15 bis 18 Minuten, bis die Kekse etwas Farbe nehmen. Dann kommen sie schon wieder heraus und müssen vollständig auskühlen. Erst dann sind sie wieder fest genug, um in Staubzucker gewälzt zu werden.


Man verwendet am besten eine Mischung aus Staubzucker mit Vanillezucker. Ich lasse diese Mischung im Food Processor ordentlich zerkleinern und vermischen bevor ich sie verwende.

In den DekorationsFotos habe ich mein Augarten "Kornblumen" Service (Form 001 Schubert) verwendet.


Na dann guten Appetit bei Ihren Vanillekipferl !!

Alternative Rezepte wären z.B.:
 


Zurück zur Übersicht »
Druckversion »

 

 

Kommentare zu diesem Eintrag

Anonym: Dienstag, 16. Dezember 2014

Hallo Fred ,mache dein Rezept *Vanillekipferl*schon seit 3-4 Jahren,damit stech ich alle Konkurenten aus . DANKE Fritz
 

Antwort: Fred Zimmer: Mittwoch, 17. Dezember 2014

Lieber Fritz,
das ist ganz toll. Ich glaub auch sehr an dieses Rezept. Es gibt ja zig verschiedene ... 


Vienna: Mittwoch, 3. Dezember 2014

Habe soeben 76 Kipferl aus der Masse gemacht, falls das als Orientierung helfen kann (mittlere Kipferlgröße :-). Sind super gut zu verarbeiten gewesen. 

Antwort: Fred Zimmer: Samstag, 6. Dezember 2014

Bravo das hilft! 


GS: Samstag, 4. Januar 2014

Das Rezept ist super, die Kipferl sind wunderbar muerbe. Wuerden Sie mir verraten, wieviele Kipferl Sie aus der angegebenen Menge formen? 

Antwort: Fred Zimmer: Sonntag, 5. Januar 2014

aha, ja, werde das nächste mal nachzählen ... 


Anonym: Freitag, 20. Dezember 2013

also mein lieber Herr Zimmer .

Mandeln gedeihen in Österreich sehr wohl.
Und zwar im Seewinkel des Burgenlandes :-)
 


Lovely Family: Samstag, 14. Dezember 2013

Beste Vanillegipferl aller Zeiten großes Kompliment <3 I Like :-)
1 Blech war ratzbutz aufgegessen von meiner Familie meine 4 Kids & mein Mann sind begeistert :-)!!!! 


Fundahof: Mittwoch, 11. Dezember 2013

...echt leckerer Vanillekipferl, statt Maizena habe ich Kuzu oder Pfeilwurzelmehl genommen...ist aus dem Reformhaus, hat sehr gut funktioniert, herzliche Grüße aus dem schönen Kärntnerland
"Fundahof" Fam. Wallner 


Anonym: Donnerstag, 14. November 2013

Tut mir leid wenn ich diesen unbrauchbaren Kommentar hier schreiben muss aber, ich find diese Seite sehr toll und ich bin total verärgert, dass es immer wieder Leute gibt, die sinnlos blöde Bemerkungen machen müssen. Es ist echt eine Frechheit (bezugnehmend auf das Mandelkommentar) - die Leut ham echt keinen Anstand mehr. LG und p.s. tolles Rezept, ich mach sie schon das 2. Jahr so.  

Antwort: Fred Zimmer: Dienstag, 26. November 2013

Ja, danke! 


Anonym: Freitag, 28. Dezember 2012

Warum fehlt in dem Rezept auf dieser Seite derZucker in der Zutaten liste? 

Antwort: Fred Zimmer: Samstag, 29. Dezember 2012

Oho, erscheinen Ihnen die im Rezept angegebenen 70g Zucker zuwenig? Oder meinen Sie den Zucker zum Wälzen der Kipferl?
Na dann will gerne noch ergänzen, dass Sie Vanillezucker zum Wälzen der Kipferl benötigen ... 


Anonym: Montag, 17. Dezember 2012

Toll, seit wann gedeihen Mandeln in Österreich? Und wozu Maizena? Schauen Sie einfach in Willi Haiders Kochbuch >Die Steirische Küche< und kochen und essen Sie wirklich was >Gscheit's<`!!! 

Antwort: Fred Zimmer: Dienstag, 18. Dezember 2012

Ja, danke! Ein wirklich hilfreicher Kommentar zu Vanillekipferl! 


Maria: Samstag, 15. Dezember 2012

Meine sind leider beim BCken zeronnen Woran liegt das?? 

Antwort: Fred Zimmer: Dienstag, 18. Dezember 2012

Vanillekipferl verformen sich immer breiter beim Backen. Ist ja auch jede Menge Butter drin. Also wenn die schmilzt ...
Ich denke das ist nicht zu vermeiden. Deshalb ist auch akribisches Formen nicht wirklich nötig. 




Das Vanillekipferl
Themen:




© Copyright medienconsultingKontaktImpressum